2009-10-12

Die letzten Stunden der Berliner Mauer

Es war ein historischer Moment - eines der Ereignisse, die ein Leben lang in Erinnerung bleiben: der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989.

Die über dreieinhalb Meter hohe, scharf bewachte Grenzmauer war fast 30 Jahre lang das Symbol des kalten Krieges zwischen Ost und West. Mindestens 136 Menschen kamen hier ums Leben, unzählige Familien wurden auseinander gerissen, unzählige Träume zerstört. Die Erleichterung, Freude und Euphorie war in allen Teilen der Welt riesengroß, als der Teilung Deutschlands ein Ende gesetzt wurde. Doch die Nacht, in der Ost und West wieder vereint wurden, hätte auch in einer blutigen Katastrophe enden können.

„DISCOVERY GESCHICHTE" dokumentiert, was in den letzten Stunden vor dem Mauerfall tatsächlich geschehen ist. Funktionäre, Oppositionelle, Grenzsoldaten, DDR-Bürger und der damals Befehls habende Offizier am Checkpoint Charlie berichten von ihren ergreifenden Erlebnissen. Die Dokumentation zeichnet ein beeindruckendes Bild eines der bedeutendsten Ereignisse in der deutschen Geschichte, das fast in einer Tragödie geendet hätte.

Hier klicken, um den vollständigen Film zu sehen.