2008-07-03

Attentat mit Planierraupe

Unglaubliches spielte sich am gestrigen Mittwoch in Jerusalem ab: Ein Palästinenser fuhr mit einer abgestellten Planierraupe auf der zentralen Jaffa-Straße Amok. Drei Personen wurden getötet und mehr als 40 Menschen verletzt.

France 24 TV zu Folge hat sich eine bisher unbekannte Organisation mit dem Namen “Die Bewegung zur Befreiung Galilea´s” zu diesem perfiden Anschlag bekannt. Die selbe Gruppe hatte sich schon einmal im März nach dem Attentat auf die Rabbinerschule “Mercaz Harav” zu einem Terrorakt bekannt, bei dem acht Studenten ermordet wurden.

Der Fahrer war Mitarbeiter der Baufirma, die gerade die neu zu errichtende S-Bahn-Linie in Jerusalem errichtet. Viele der Verwundeten waren im Egged Bus Nummer 13, welcher von der Planierraupe umgeworfen wurde. Der Attentäter wurde kurze Zeit später von einem Polizisten erschossen, um die Planierraupe zum Stehen zu bringen und weitere Schäden zu vermeiden.